Tom Tom Multisport Cardio – Endlich keinen Pulsgurt mehr

Tom Tom Multisport

Endlich keinen Pulsgurt mehr, ist wohl die beste Aussage zu dieser Uhr.

Ich habe die Pulsuhr jetzt ca. 2 Monate und bin super begeistert. Ich brauche keinen lästigen Pulsgurt mehr, ich brauche kein Handy mehr ich brauche nur noch die Tom Tom und das Leben ist schön 😉

Hier einmal die Funktionen im Überblick

  1. Lauffunktion
  2. Radfunktion
  3. Schwimmfunktion
  4. Laufband
  5. Freestyle
  6. Stoppuhr

Unter diesen Funktionsbereichen verstecken sich dann die Unterschiedlichen Trainingsmodi:

Trainingsmodi

  • Keine: Einfach drauf los
  • Ziele: Hier kann man sich zwischen Distanz, Zeit oder Kalorienverbrauch entscheiden.
  • Intervalle: In diesem Trainingsmodi gibt es die Möglichkeit die Aufwärmzeit, die Trainingszeit, die Pausenzeit und die Erholungszeit einzustellen sowie die zu absolvierenden Sets
  • Runden: Hier kann man (wie die Funktion schon sagt) Rundenzeiten oder Distanzen einstellen.
  • Zonen: In diesem Modi kann man nach Zonen trainieren, das heißt man kann ein bestimmtes Tempo einstellen das man laufen möchte oder die Geschwindigkeit oder man Trainiert auf eine bestimmte Pulszone. Sobald man aus der Eingestellten Zone herauskommt gibt es ein Signal
  • Rennen: In diesem Modi kann man gegen sich selber antreten.

Anzeige

Anzeige:

In der Anzeige werden immer 3 Felder angezeigt, die man immer unterschiedlich belegen kann. Die oberen beiden Felder werden immer Angezeigt und das untere kann man beliebig während des Trainings wechseln.

Zusätzlich zu diesen Anzeigen, werden in den verschiedenen Trainingsmodi zusätzlich andere Anzeigen mit eingebaut. Beispielsweise hat man bei dem Modi Ziele die Möglichkeit sich eine Prozentanzeige (Grafisch) anzeigen zu lassen.

So…. nun aber zu den verfügbaren Trainingsbereichen der Uhr

Schwimmen

Schwimmen:

Ich war von Anfang an skeptisch was die Schwimmfunktion angeht, laut vielen Testberichten sollte hier die TomTom wohl nicht so gut abschneiden. Doch das kann ich definitiv widerlegen.

Ich bin jetzt schon 4-mal mit der Uhr geschwommen und hatte nur bei der ersten Trainingseinheit eine Abweichung von genau einer 25 Meter Bahn und sonst hat die Uhr perfekt funktioniert.

Was etwas schade ist, ist das der Pulsmesser im Wasser nicht funktioniert. Auch open Water schwimmen geht leider nicht außer man nimmt nur die Zeit mit der Stoppuhr oder man tut die Uhr unter seine Badekappe und nimmt die Lauffunktion, so hat man am Schluss wenigstens eine Distanz und eine Zeit.

Einstellungen:

  1. Bahnlänge – Länge der Bahnen auf denen man schwimmt
  2. Training (Beschreibung siehe oben)
    • Keine
    • Ziele
    • Intervalle
    • Runden

Mögliche Anzeigen:

  • Uhr
  • Dauer
  • Distanz
  • DS. Geschwindigkeit
  • Bahnen
  • Swolf
  • Armzuege
  • Kalorien

Ich habe sowohl das Trainingsprogramm Ziele ausgewählt und Intervalle. Cool ist gerade beim Bahnenschwimmen, dass man einstellen kann das die Uhr bei jeder abgeschlosenen Bahn vibriert und man somit immer weiß das die Uhr richtig zählt.

Die Uhr funktioniert sowohl bei Wenden zuverlässig als auch beim Stehenbleiben und wieder losschwimmen.

 

016_Fahrrad

Rad:

Beim Radfahren kann entweder die Uhr am Handgelenk lasse und hat somit den Vorteil keinen Brustgurt umbinden zu müssen oder man nimmt doch einen Bluetooth Brustgurt und verbindet ihn über die Einstellungen mit der Uhr. Im Lieferumfang der Uhr ist auch eine Fahrradhalterung  enthalten.

Desweiteren kann man einen Bluetooth Kadenz Geschwindigkeitsmesser an sein Fahrrad anbringen um seine Trittfrequenz zu verfolgen (dieser muss leider dazu gekauft werden) – Dies funktioniert einwandfrei , ich musste mir aber leider einen anderen Magneten besorgen für die Kurbel, da der gelieferte von Tom Tom viel zu breit ist.

Die Pulsanzeige beim Radfahren ist aber wirklich nicht das warste am Handgelenk hatte ich so niedriegen Puls das dieser kaum Möglich gewesen ist und mit Brustgurt zeigt er irgendetwas an aber garantiert nicht meinen Puls (in der Gruppe getestet) sonst wäre ich schon vom Fahrrad gefallen oder hätte einen Herzstillstand gehabt.

  1. Radgröße: hier kann die Radgröße eingestellt werden um genauere Ergebnisse zu erhalten.
  2. Training (Beschreibung siehe oben):
      • Keine
      • Ziele
      • Intervalle
      • Runden
      • Zonen
      • Renne

    Mögliche Anzeigen:

      • Uhr
      • Dauer
      • Distanz
      • DS. Tempo
      • Tempo
      • Geschwindigkeit
      • DS. Geschwindigkeit
      • Kadenz
      • Kalorien
      • Puls
      • Pulsbereiche

Beim Radfahren ist das GPS sehr genau und es wird super schnell gefunden, die Anzeige lässt sich sowohl an der Halterung oder am Handgelenk schnell und einfach umstellen und man hat somit alles auf einen Blick.

Allem in Allem auch hier eine Super Uhr

 

003_001_Laufen

Laufen:

Beim Laufen ist die Uhr wirklich einfach nur Ideal, ein anderes Wort dafür würde mir nicht einfallen. Durch die verschiedenen Trainingsprogramme blieb bei mir noch kein Wunsch offen, Puls misst weiterhin super …..

Training (Beschreibung siehe oben)

    • Keine
    • Ziele
    • Intervalle
    • Runden
    • Zonen
    • Rennen

Mögliche Anzeigen:

    • Uhr
    • Dauer
    • Distanz
    • DS. Tempo
    • Tempo
    • Geschwindigkeit
    • DS. Geschwindigkeit
    • Kalorien
    • Puls
    • Pulsbereiche

Genauso wie beim Radfahren ist das GPS Signal innerhalb von 10 Sec da und es kann los gehen, schön ist das z.B. beim Intervalltraining immer ein Geräusch sowie eine Vibration kommt sobald die Pause oder das Training beendet ist, das heißt wenn man mal nicht auf seinen Puls achten möchte braucht man nicht andauernd auf die Uhr schauen.

Laufband

Laufband

Diese Funktion habe ich leider noch nicht ausprobieren können, ich bin aber auch nicht jemand der gerne im Fitnessstudio aufs Laufband geht.

Training (Beschreibung siehe oben)

    • Keine
    • Ziele
    • Intervalle
    • Runden
    • Zonen
    • Rennen

Mögliche Anzeigen:

    • Uhr
    • Dauer
    • Distanz
    • DS. Tempo
    • Tempo
    • Geschwindigkeit
    • DS. Geschwindigkeit
    • Kalorien
    • Puls
    • Pulsbereiche

Wenn man aber auf dem Laufband läuft, kann man am Ende der Trainingseinheit die Distanz noch einmal anpassen.

Freestyle

Freestyle

Die Freestyle Funktion kann man Beispielsweise beim Inline-Skaten benutzen oder bei sonstigen Sportarten, vielleicht interessiert es auch jemanden wie viel km er beim Fußballtraining oder ähnlichem zurücklegt.

Leider benötigt man für diese Funktion auch GPS, das heißt drinnen kann diese Trainingsfunktion nicht verwendet werden.

Training (Beschreibung siehe oben)

    • Keine
    • Ziele
    • Intervalle
    • Runden
    • Zonen
    • Rennen

Mögliche Anzeigen:

    • Uhr
    • Dauer
    • Distanz
    • DS. Tempo
    • Tempo
    • Geschwindigkeit
    • DS. Geschwindigkeit
    • Kalorien
    • Puls
    • Pulsbereiche

033_Stoppuhr

Stoppuhr

Die Stoppuhr ist auch nicht zu verachten 😉 viele Uhren haben diese einfache Funktion nicht , aber wenn man z.B. Krafttraining oder Stabiübungen nach dem Lauftraining absolviert ist diese Stoppuhr Gold Wert

034_Einstellung

Optionen

Wenn man einmal an der Bedienung nach unten drückt kommt man zu den Optionen/Einstellungen auf diese werde ich jetzt nicht gesondert eingehen.

  1. Uhr
    • Alarm
    • Zeit
    • Datum
    • 24 Std
  2. Sensoren
    • HRM
    • Rad
  3. Telefon
    • Sync (An/Aus)
  4. Flugmodus
  5. Optionen
    • Einheiten
    • Klicken
    • Demo
    • Nacht
    • Sperre
  6. Profil
    • Sprache
    • Gewicht
    • Größe
    • Alter
    • Geschlecht
  7. Standards

Auslesen der Uhr

Am PC

Zum auslesen der Uhr benötigt man die Software TomTom My Sports Connect diese kann man hier http://www.tomtom.com/de_de/mysports/getstarted/ kostenlos herunterladen.

Die Software ist ziemlich Symple, man schließt seine Uhr mit dem mitgelieferten USB Kabel an und die Software startet automatisch.

Hier kann man nun der Uhr einen Namen geben und schauen ob alles auf dem aktuellsten Stand ist.

Auf der zweiten Seite kann man angeben auf welche Seiten die Software die Aktivität hochladen soll hier hat man die Auswahl zwischen:

  1. MapMyFitness
  2. MySports
  3. Strava
  4. Endomodo
  5. Speichern von TCX oder GPX Dateien auf dem Rechnet

etc.

Dies stellt man einmal ein und die Uhr macht dann alles automatisch.

Über das Handy

Auf dem Handy muss man sich zuerst die Tom Tom Mysports App herunterladen, wenn dann Bluetooth angeschaltet ist, kann man sein Handy mit der Uhr verbinden und kann diese synchronisieren. Es werden auch alle Seiten mit den Daten beliefert die zuvor in der Software am PC eingestellt worden sind.

Das einzige was hier natürlich nicht funktioniert ist das Speichern der GPX/TCX Dateien.

Mein Fazit

Die Uhr ist in meinem Sportprogramm nicht mehr wegzudenken, sie begleitet mich bei jeder Sportart.

+ Sie ist nicht so riesig wie andere Uhren

+ Sie ist super einfach zu bedienen

+ Das GPS Signal ist sehr schnell da

+ Genaue Zählung der Bahnen beim Schwimmen

+ Genaue GPS Aufzeichnung der Strecke

+ Auswechselbare Armbänder

+ Ein Brustgurt muss nicht verwendet werden (kann aber)

Schade ist allerdings das es keinen Modus gibt auf dem man z.B. auf der Rolle fahren kann. Zudem können die Aktivitäten nicht bei Runtastic hochgeladen werden….

– Kein Rollenmodus

– Kein Umschaltmodus beim Triathlon (hier muss dann wohl der Freestyle Modus gewählt werden)

– Keine Übertragung auf Runtastic

– kurze Akkulaufzeit (6 – 7 Std dann ist die Uhr leider aus)

– Kein Ant+ nur bluetooth

– Kein Freiwasserschwimmen

– Keine Zuverlässige Pulsanzeige beim Radfahren

– Kein Autostop

6 Gedanken zu “Tom Tom Multisport Cardio – Endlich keinen Pulsgurt mehr

  1. maudi78 schreibt:

    Ich bin auch stolzer Besitzer und mag die Uhr gar nicht mehr hergeben. Mit dem Schwimmmodus hadere ich noch, aber hab jetzt auch den Kadenzmesser (noch nicht angebaut) und bin gespannt wie das Zusammenspiel mit der Uhr beim Radfahren funktioniert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s